Quality time für mich und die Familie

… irgendwann war da in meinem Leben der Punkt, an dem im Alltagstrubel zwischen meiner Firma, einem viel beschäftigten Mann im Vertrieb, einem alten Haus, einem Mietobjekt und unserem Sohn nicht mehr wirklich viel Zeit für Lebensqualität übrig blieb. Alles drehte sich immer schneller. Jeder musste nur noch funktionieren. Permanent für das Umfeld erreichbar und ansprechbar sein.
Zeit für uns als Familie, für unseren Sohn oder einfach nur für mich war rar gesät. So haben wir beschlossen insbesondere die Ferien für uns als Qualitätszeit zu nutzen. Zeit die jeder für sich dahin daddeln kann, Zeit für Zweisamkeit, Zeit zu Dritt.

Die Wende

Nach diversen „Fehlversuchen“ diese Auszeit in herkömmlichen Reisekatalogen zu finden, haben wir uns entschlossen mit unserem Sohn auf Reisen zu gehe. Wir wollen wie früher (da waren wir noch jung) die Welt erkunden. Neue Länder und Leute kennen lernen. Das Leben live und in Farbe erleben.

Von Jahr zu Jahr lernen wir mehr uns treiben zu lassen und einfach unser Leben und die Zeit als Familie zu genießen.

Dabei ist es ganz egal, ob wir nur einen Tag etwas in der Natur erleben oder zwei Wochen am Stück unterwegs sind. Natur pur oder Städtetrip. Unsere Ziele erreichen wir zu fuß, mit dem PKW dem Motorrad oder seit neuestem auch mit dem Reisemobil. Übernachtet wird in der Natur, im Zelt, in der Jugendherberge oder im Hotel. Wir sind da flexibel. Gewählt wird, was unsere Vorstellung von einer gelungenen Auszeit am nähsten kommt.

Und noch ein ReiseBlog

Ja, und noch ein ReiseBlog. Früher haben wir unsere Reisen liebevoll in selbst gestalteten Fotoalben konserviert. Dann folgten die Fotobücher, aber alle samt sind nicht geeignet die vielen kleinen Geschichten fest zu halten, die wir auf unseren Reisen erleben. Also muss ein Reisetagebuch her und was bietet sich da aktuell besseres an als ein Blog?

Bewusst neue Wege gehen.

Und da ein Blog meistens öffentlich ist, nehme ich Euch einfach mit auf unsere kleinen und großen Entdeckungstouren und hoffe, dass Ihr Anregungen und Ideen für Eure Qualitätszeit bekommt.

Ich freue mich auf Eure Kommentare und den Austausch mit Euch.

Eure Alexandra