Alltägliches, Familienleben, Uncategorized

Kleine Geschenkideen zu Weihnachten und Nikolaus

Oh, ist es denn schon wieder so weit? Ja, wie jedes Jahr ganz unerwartet. Und eh man sich versieht stehen Nikolaus und Christkind vor der Tür und natürlich fehlen wie jedes Jahr noch ein paar Geschenke. Klar, Geschenke gehören irgendwie zu den Festtagen dazu – auf der anderen Seite haben wir doch das Meiste, was wir zum Leben benötigen.  Bei uns zu Hause bekommen in der Regel daher nur noch die Kinder eine Kleinigkeit, da wir Erwachsenen uns dem Konsumzwang weitestgehend entziehen wollen und lieber dann schenken, wenn jemand im Laufe des Jahres etwas Bestimmtes benötigt. Aber wenn ich ehrlich bin – ich liebe Geschenke und schenken und anderen eine Freude bereiten.

Generell finden wir es ja immer klasse, wenn es etwas Persönliches vom Schenkenden gibt, wie eine gemeinsame Aktivität, selbstgemachte Marmelade, Kekse, Stollen oder eine sich selbst vernichtende Kleinigkeit, zu der man oft zu „geizig“ ist, um sie sich zu gönnen. Die schöne Kerze aus Bienenwachs, die Servietten mit dem schönen Wintermotiv, den Tee aus dem kleinen Laden den man im letzten Urlaub so toll fand…. und so packen wir in der Vorweihnachtszeit immer häufiger mal kleine Pakete für unsere Freunde nah und fern und staunen ab und an nicht schlecht, von wem uns ein Gruß erreicht. Ich denke da an ein ganz unerwartetes Paket von einer alten Klassenkameradin aus England mit einem wunderschönen vom Autor signierten Ausmalbuch für Erwachsene.

Nachhaltigkeit und Langlebigkeit

Nun gut, so ganz kommen wir scheinbar am Schenken nicht vorbei. Daher hier ein paar Gedanken zum Thema Nachhaltigkeit: Für uns ist es wichtig, dass die Dinge, die wir kaufen und verschenken irgendwie nachhaltig sind. Dabei wollen wir nicht päpstlicher sein als der Papst – alle Kriterien werden wir selten erfüllen können. Aber vielleicht helfen Euch unsere Gedanken dabei, ein wenig nachhaltiger zu leben und zu merken, dass das geht – ohne etwas zu vermissen. Dinge sind für uns in erster Linie nachhaltig, wenn sie lange halten und nicht nach zwei Wochen in den Müll wandern. Man kann sie reparieren oder sie sind recycelbar. Idealerweise stammen sie von (kleinen) Familienunternehmen, welche regionale Produkte verarbeiten. Arbeitsplätze in Deutschland / EU finden wir auch ganz gut. Und natürlich mögen wir langlebige Materialien, die an sich schon einen Wert haben.

Wir stellen Euch hier einige Kleinigkeiten vor, welche sich als praktisch und nachhaltig erwiesen haben und nicht nur im Outdoor-Alltag, sondern auch in der Schule und auf der Arbeit ein wenig Freude bereiten können, und die ihr bestens mit einer Aktivität oder etwas Persönlichem kombinieren könnt. *

Kleinigkeiten für das Outdoor-Leben

Wir lieben sie, die liebevoll gestalteten Emaille-Becher von Mr. & Mrs. Panda*. Sie zaubern nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht, sondern sind ein perfekter Begleiter für das Outdoor leben. Natürlich gibt es diese Becher auch mit vielen anderen Motiven. Gefüllt mit selbst gebackenen Keksen und Leckereien sind sie ein perfektes Mitbringsel oder Nikolausgeschenk.

Liebevolle Motive rund um Freundschaft, Liebe und Outdoorleben zaubern ein Lächeln in jedes Gesicht.

 

Wem Emaille nicht zusagt, für den ist in Sachen Nachhaltigkeit Edelstahl eine echte Alternative. Die Edelstahl-Becher haben den ungemeinen Vorteil, dass man sie direkt auf die Gasflamme stellen kann, wenn man zum Beispiel einen Kakao erwärmen möchte und natürlich sind sie noch ein wenig robuster als Emaille. Wir haben mit  Laser Tattoo* einen Anbieter gefunden, der Euch Eure Becher individualisiert. Wie wir finden eine echt nette Idee. Auch hier kann man den Beschenkten zusätzlich durch ein paar selbst gebackene Kekse erfreuen und zu einem winterlichen Kaffeekränzchen im Schnee einladen?

Ganz ehrlich – mehr Kekse und Weihnachtsgebäck geht immer. Was bietet sich da mehr an, als eine Edelstahl Brotdose*, um diese sicher und nachhaltig zu transportieren. Auch hier lässt sich von Laser-Tattoo ein individueller Text gravieren.

Gefüllt werden kann so eine Brotbox  natürlich nicht nur mit Keksen, sondern auch mit einer Einladung für die nächste Wanderung oder das nächste Outdoor-Erlebnis oder ein romantisches Picknick oder ein Ticket für die Eisbahn.

Wer viel unterwegs ist, braucht auch etwas zu trinken. Sicher und nachhaltig können Eure Lieblingsgetränke in der Edelstahlflasche aus dem Hause Sigg* befördert werden. Sigg steht seit Jahren für hohe Qualität und Langlebigkeit. Meine älteste Flasche besitze ich seit rund 30 Jahren.

 

Jetzt wird es kuschelig

Nachhaltig und kuschelig – bestens geeignet für den Abend vor dem Reisemobil, beim Outdoorpicknick oder einfach auf dem Sofa zu Hause. Diese kuschel Woll-Decken aus reiner Wolle* haben mein Herz mit ihrem zeitlosen Design bereits in England erobert. In Irland war es um mich geschehen und ich musste mir eine zulegen. Wolle ist ein idealer Begleiter für Outdooraktivitäten. Sie wärmt bestens und weist durch natürliche Fette Feuchtigkeit und Schmutz ab.
Die Produkte der englischen Firma Linen & Cotton*gibt es in verschiedenen Farben, Designs und Materialzusammensetzungen. Wie wäre es mit einem Gutschein zu dieser Decke für einen gemütlichen Videoabend mit Popcorn und allem was dazu gehört?

 

Gemeinsam Spielen

Was verbindet Groß und Klein? Keine Frage – Klemmbausteine sind und bleiben ein Dauerbrenner. Ob zum Bespielen oder Sammeln. Sie bereiten Generationen übergreifend Freude und ich kenne keine Eltern, die nicht ihre Steine an die lieben Kleinen weiter vererbt haben. Daher hier unsere Camper Lieblinge.

Für die Camping-Neulinge ab drei Jahren der Klassiker: ein Zelt und ein gemütliches Lagerfeuer unter dem blauen Sternenhimmel.*

Gefolgt von dem ersten eigenen Camper in Miniaturausgabe.* Geeignet für Kinder ab ca. 5 Jahren.

Und wenn das Kind dann älter wird, darf es auch schon mal etwas cooler sein. Das erste eigene Surfmobil.*

OK, das ist finanziell keine Kleinigkeit mehr, aber er darf in der Liste einfach nicht fehlen – Der gute alte Bulli.*

Alle diese Camper würden wir kombinieren mit einer Nacht unter dem Sternenhimmel am Lagerfeuer bei Stockbrot und Punsch, einem Ausflug mit dem Zelt oder dem Camper (Wer keinen Camper hat, kann mit Kindern einen über das Wochenende mieten. Die Kleinen lieben dieses Abenteuer!!!), eine Kanutour, ein Vater Kind Wochenende im Wald, eine Fledermaus-Tour. Hier gibt es über die Jugendherbergen, Volkshochschulen, NABU und kirchlichen Träger tolle Angebote, die wenig kosten.

 

Reisevergnügen und Krimispaß

Wer sich schon ein wenig auf neue Touren mit dem Camper freuen möchte, dem empfehle ich die Bücher aus der Reihe Yes we camp* an denen meine liebe Bloggerfreundin Katja mitgewirkt hat. Ob Norden oder Süden Deutschlands oder der kulinarische Campingführer. Da ist doch sicherlich etwas dabei.

   

Wer etwas mehr auf Krimis steht, dem kann ich die Bücher * von Heike Anger empfehlen. Sie ist ebenfalls leidenschaftliche Wohnmobilistin und natürlich sind Ihre Bücher entsprechend inspiriert. Camping mit Todesfolgen habe ich in meinem Blogbeitrag beschrieben.

   

Mehr Gelassenheit und Selbstliebe

Wer die Weihnachtszeit nutzen möchte, um etwas gelassener zu werden und seine Mitte zu finden, dem empfehle ich den Bestseller: Ein guter Tag*. Das ganz andere Tagebuch. Oder ist es ein Kalender? Das Buch ist hochwertig aufgemacht und gibt es in vielen Lieblingsfarben.

Gutes tun und darüber reden

Und wenn Ihr und Eure Lieben jetzt wirklich schon alles habt, was Ihr zu Eurem Glück benötigt, dann empfehle ich Geschenke, mit denen man gleichzeitig etwas Gutes bewirken kann. Spendet Bäume, Wald oder Kinderpatenschaften von z. B. Plan International.

Ich selbst habe eine Patenschaft für eine HERO RAT übernommen und unterstütze damit Apopos bei der Aufzucht und Ausbildung der Riesenhamsterratten. Diese können zum Beispiel zum Suchen von Landminen eingesetzt werden oder erschnüffeln eine der tödlichsten Krankheiten unserer Zeit – TBC. Mehr Informationen zu Apopos findet Ihr hier unter dem Link.

HERO RAT im Einsatz – das Bild stammt aus dem verlinkten Film und ist Eigentum von Apopo

In den letzten Jahren hatte ich die Möglichkeit Bäume zu verschenken, welche ich hier bei uns im Ort pflanzen konnte. Freunde und Kunden haben zu ihrem Baum eine Urkunde erhalten, welche ihnen zugleich wichtige Informationen zu ihrem Baum gibt. Fragt doch mal bei Euch im Ort nach, ob ihr hier Spenden könnt.

Zu den Links

Ja, wir wissen, dass wir mit den angegebenen Links auf die Plattform Amazon verweisen und dass Amazon nicht wirklich in unsere Kriterien von Nachhaltig passt. Aber diese Plattform ist für uns Blogger die einfachste Möglichkeit sogenannte Affiliate Links zu setzen und mit diesen unsere Arbeit ein Stück weit zu refinanzieren. Wir geben uns Mühe bei den gewählten Links auf kleine Shops zu verweisen, welche ohne diese Handelsplattform oft keinen oder zu wenig Umsatz machen würden und sind uns dabei der Probleme durchaus bewusst. Zum Teil haben wir die Shops direkt auf Affiliate Links oder Alternativen angesprochen, aber keine Rückmeldungen erhalten.

Die Links zu den Produkten, die wir verwenden und mit * gekennzeichnet wurden, sind Affiliate Links. Die Nutzung dieser Links ist für Euch mit keinem Nachteil verbunden.  Einnahmen aus diesen Links helfen aber, diesen Blog erst möglich zu machen. Mehr zu diesen Links könnt Ihr hier lesen.

* Ich kennzeichne den Beitrag als WERBUNG, da wir auf Produkte und Firmen verweisen. Es besteht zu diesen Firmen keine unbezahlte / bezahlte Partnerschaft.

Tagged , , , ,

About Alexandra Gerhardt-Botzian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.