Von Frostbeulen getestet….

Mit dem Kasten oder dem Zelt im Herbst unterwegs zu sein, stellt den Reisenden vor eine wesentliche Herausforderung: So wenig Material wie möglich mitzunehmen, da Gewicht und Platz Mangelware sind. Dabei muss das Mitgenommene maximal flexibel zu kombinieren sein. Ich habe mal zusammen gestellt, was uns in Funktion und Qualität überzeugt.

Dabei dürften sich jetzt insbesondere die Rubensdamen freuen – denn es gibt Hosen für Euch Mädels!!!!!

…. natürlich bei den angegebenen Herstellern auch für den sportlichen Typ Frau und für Männer und Kinder…..

Outdoorhosen für Rubensfrauen

So, dann zieh ich mich mal für Euch aus:

Ungefütterte Hose mit Zipp-Off aus dem Hause Maier-Sports*

Das Wetter ist wechselhaft und gerade im Norden unterscheiden sich die Temperaturen an der Küste sehr von den Wetterverhältnissen im Land. Kurze Hosen Wetter ist nicht auszuschließen. Arolla oder Lulaka sind perfekt für Rubensfrauen. Sie werden auch in Kurz- und Langgrößen angeboten.

Regenhose aus dem Hause Maier-Sports*

Regenhose und Regenjacke im Härtetest am Preikestolen bei Dauerregen.

Zwei Nummern größer kaufen als die ursprüngliche Größe, die Ihr bei Maier-Sports im Sommer tragt. So passt die Hose hier drüber und es gibt noch genug Bewegungsfreiheit. Ich nehme die Hose gerne als Regen und als Windschutz mit. Sie ist geeignet für den Sommer, sowie Frühling und Herbst. Besonders schön ist das Material und die langen Reißverschlüsse an den Beinen, sodass man sie auch über schwere Wanderschuhe problemlos drüber bekommt.

Regenjacke Unisex aus dem Hause Ahorsport

Mit Schwerpunkt ein Produzent von Herrenkleidung bis Größe 10 XL – hat aber auch für Damen ab Größe 42 einen kleinen feinen Bestand an sportlicher Ware. Hier habe ich mich mit einer Unisex Regenjacke eingedeckt, die so weit und lang ist, dass ich sie beim Golfsport nutzen kann, ohne dass sie mir bei jeder Bewegung bis zum Hals hoch rutscht oder der Rücken kneift. Auch beim Wandern hat sich die Jacke bewährt. Ärmel und Rücken sind so lang, dass sie auch mit Rucksack nach wie vor über das Hinterteil geht (nicht hoch rutscht) und auch die Handgelenke bedeckt bleiben. Ich frage mich, wer bei Regensachen auf körpernahe Jacken setzt? Das ist doch im Gelände keine Modeshow. Da zählt Bewegung und Funktion. Die Jacke ist super leicht, so dass sie auf jeder Tour mit in den Rucksack kann und im Zweifel auch als Windschutz dient. Ahornsport hat ein kleines Ladengeschäft. Daneben erhält man die Produkte im ausgesuchten Einzelhandel. Einfach da anrufen und nach Bezugsquelle fragen. Das ist ein kleines Familienunternehmen die selbst designen und produzieren.

Gefütterte Hose aus dem Hause Maier-Sports*

Für kalte Tage habe ich mir eine leichte gefütterte Hose zugelegt, welche alle Bewegungen mit macht, atmungsaktiv ist und Wasser nicht durch lässt. Die Hose ist, wenn Ihr kräftige Oberschenkel habt auch zwei Nummern größer zu wählen als die Hose des gleichen Anbieters, die Ihr für den Sommer kaufen würdet. Warum auch immer wird hier einfach das Futter eingenäht ohne an der Größe zu skalieren. Rechberg oder Helga sind hier die Wahl für Rubensfrauen.

Halblange Unterhose aus Wolle aus dem Hause Mey*

Ich mag diese dünne Strickware in halb lang. So ist sie nicht allzu lang und die Hose wird bei Regen nicht unten am Bein nass. Sie passt perfekt unter alle Hosen drunter, trägt nicht auf und kann auch im Alltag unter der Jeans angezogen werden. Die Wolle sorgt mit ihren Hohlfasern für mollige Wärme. Ich finde, dass sie besser wärmt als Mikrofaser.

Unterhemd aus Wolle aus dem Hause Mey*

Passend zur Unterhose gibt es das warme unauffällige und angenehm zu tragende Unterhemd. Ich habe dieses ohne Ärmel, da es weniger Material ist und weniger Gewicht hat, schneller trocknet.

Kuschelige Must-haves

Kuschelmütze & Schal, dicker Fleece Pulli und normale Hose von Maier Sports. Herr Mann weniger von Kälte gebeutelt mit Softshelljacke. – und so ein kuscheliger Partner an sich, kann im Winter auch nicht schaden 😉

Kuscheliger Fleecepulli in extra dick*

Hat sich bewährt bei trockenem kalten Wetter und für lange Abende am Feuer oder im Kasten. Haben wir bereits bei 4 Grad im Sommer getestet und für gut befunden. Diesen Pulli hat die ganze Familie. Jeder hat da so seine Lieblingsfarbe. Preis-Leistungs-Verhältnis für den schweren Fleece stimmen. Der Pulli ist so weit, dass man ohne Probleme noch einen dünnen Fleece Pulli drunter bekommt. Und auch er geht über den Hintern drüber, so dass die Nieren schön warm bleiben. Highlight sind die zwei Reißverschlusstaschen.

Mütze und Schal extra mit Fleece gefüttert*

Mega warmes Set. Hat bei uns jeder passend zum Fleecepulli. Der Kragen ist ziemlich praktisch und ist eine gute Alternative zu verrutschenden Schals. Ich finde sie sehen auch ganz nett aus. Vermutlich ein China Produkt, habe nichts vergleichbares aus Deutschland gefunden. Siehe Bild.

Handschuhe aus Fleece in der leichten Ausführung*
Für den Übergang habe ich leichte Fleecehandschuhe aus dem Hause Roeckl. Da muss man wohl nicht mehr zu sagen. Gleichfalls aus Tradition gut.

Handschuhe in der warmen, wasserfesten Ausführung*

Machen einen super Eindruck. Der Langzeittest steht aber noch aus.

Stulpen

Klassisch bewährt – ich friere bei den langen Abenden im Kasten immer an den Beinen. Oma strickt Euch bestimmt ein Paar in Eurer Wunschfarbe.

Hüttenschuhe für den Kasten von Falke*

Die kann man abends schön anziehen, wenn es an den Füßen kalt wird und auch in der Hütte anziehen. Sie sind kleiner als Hausschuhe und schnell mal mitgenommen.

Thermosocken mit Flauscheseite*

Am Polarkreis wurde es auf einmal unerwartet kalt im Sommer. Wir haben uns vor Ort mit den Thermosocken eingedeckt, mit denen ich bereits als bekennende Frostbeule im Trekking Geschäft geliebäugelt hatte, aber sicher war, dass es niemals nie so kalt werden würde. Herr Sohn und ich sind begeistert. Die Socken halten richtig warm. Sie eignen sich bei normalen Spaziergängen. Bei Wanderungen würde ich immer auf gepolsterte Wandersocken zurückgreifen. Hier gibt es von Falke unendlich viele Ausführungen in Wärmegrad und Länge.

Als Jacke habe ich eine Funktionsjacke zum ein-zippen mit extra warmen Polarfleece von Wolfskin. Da ich von der Qualität nicht mehr überzeugt bin, gibt es hier keinen Link zu dem Produkt. Ist sicher nicht die schlechteste Jacke. Früher war das Unternehmen in seinen Anfängen aber viel besser. Herr Mann wird wohl seine super warme Jacke von Wellensteyn mitnehmen. Die gibt es in Form und Schnitt auch für Rubensfrauen in größeren Größen.

Aus Überzeugung gut

Warum empfehle ich diese Produkte: Mich selbst begleiten die normalen Hosen von Maier Sports bereits seit mehr als 4 Jahren durch Sahara, Moor und Gebirge und haben mich durch Ihre Funktion und die robusten Materialien überzeugt – zudem gibt es sie in vielen modischen Farben. Maier Sports hat seinen Hauptsitz in BRD. Der Service des Unternehmens ist überwältigend gut. 5 Jahre Garantie und ein Reparaturservice, der professionell arbeitet. Zudem ist das Unternehmen Ausrüster für Profis im Sport. Die Passformen sprechen auch für sich.

Die Firma Mey produziert ebenfalls in der BRD und ist ebenfalls durch seine Qualität seit gut 90 Jahren bekannt. Das Unternehmen agiert nachhaltig und verantwortungsbewusst.

Die Firma Ahornsport ist ebenfalls in Familienhand und schafft in Deutschland Arbeitsplätze. Die Qualität der Produkte spricht für sich. Mir ist letztens ein rund 10 Jahre altes Sportshirt über den Weg gelaufen.

Die Firma Roeckl ist seit 175 Jahren in Familienhand. Das Traditionsunternehmen hat einfach Erfahrung und bringt diese aus dem Spitzensport in den Freizeitsport ein.

Die Firma Falke überzeugt ebenfalls seit über 100 Jahren durch Qualität und schafft gleichfalls Arbeitsplätze in unserem Land.

Die Produkte überzeugen in Langlebigkeit und Nachhaltigkeit. Mir ist es wichtig, dass auch unsere Kinder später einmal gute Arbeitsplätze finden und Ressourcen geschont werden.

Die Links zu den Produkten die wir verwenden und mit * gekennzeichnet wurden, sind Affiliate Links. Die Nutzung dieser Links ist für Euch mit keinem Nachteil verbunden.  Einnahmen aus diesen Links helfen aber, diesen Blog erst möglich zu machen. Mehr zu diesen Links könnt Ihr hier lesen.